kukaf-logo


ZustimmSmiley    unser Tipp:
     




Nikolausfeier


am
 Freitag,
06. Dezember 2019

18:00 Uhr
auf dem
Festplatz
 



weitere Infos
zu unseren Veranstaltungen
- sofern aktuell -


 

 

Kunst und Kultur aus Frickenfelden      

 


Bunter Kunst- und Kreativmarkt 2013, in Frickenfelden
 

Kunstmarkt Teil 1 019
Kunstmarkt Teil 1 011 Kunstmarkt Teil 1 038

Bunter Festplatz, buntes Programm und herrliches Wetter begleiteten unseren 8. Kunst und Kreativmarkt mit großer Tombola, dessen Erlös wir einer Flutopferfamilie zur Verfügung stellen.

Bereits zum Gottesdienst kamen viele Gläubige, auch aus Ober- und Unterasbach und Obenbrunn, um mit Gottes Segen den Tag zu beginnen. Das Team und die Kinder des Kindergarten St. Michael in Frickenfelden begleiteten musikalisch die kirchliche Feier. Pfarrer Santrucek unterstrich in seiner Festpredigt, dass die Kirche auch da sein soll wo gefeiert wird. Umrahmt wurde der Gottesdienst vom Posaunenchor Frickenfelden unter der Leitung von Wolfgang Schnotz. Im anschließenden Frühschoppen unterhielten sie die Gäste mit zünftiger Blasmusik.

Ortssprecher und Schirmherr Friedrich Ortner bedankte sich in seinem Grußwort bei der 1. Vorsitzenden Rita Baumbeck und beim gesamten Team des Kunst und Kulturvereines für die Ausrichtung dieses wunderbaren Marktes. Die Vorsitzende dankte ihrerseits den vielen Fieranten für ihr kommen, den Spendern der zahlreichen Preise für die Tombola und allen die zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Einig war die Vorstandschaft, den Erlös der Tombola einer vom Hochwasser betroffenen Familie zu überreichen. Ein weiterer Betrag des Festes fließt in die kostenlose Busfahrt mit Brotzeit für Kinder mit ihren Eltern in den Wildpark nach Bad Mergentheim.

Ein Höhepunkt des Marktes war auch der Auftritt der „Dance14s“ HipHop Tanzschule aus Gunzenhausen und eine Zumba Einlage des Gesundheitszentrums Fleichaus und Burger. Für die Kinder wurde wieder die Fahrt mit dem Feuerwehrauto um Frickenfelden ein besonderes Erlebnis und alle Kleinen waren sich einig: „Wenn ich Groß bin werde ich Feuerwehrmann“

Von Morgens bis zum Ende des Marktes war das Zelt des Obst und Gartenbauvereines belegt. Hier durften die Kleinen Insektenhotels zusammenbauen, bunt anstreichen oder eine kleine Biene basteln und bemalen.                                            -am-